Optimale Arbeitsbedingungen

Grundsteinlegung in Potsdam

Die Landesregierung Brandenburg mit Sitz an der Potsdamer Henning-von-Tresckow-Straße erhält ein neues Regierungsgebäude im Rahmen eines ÖPP-Modells. Für den Neubau dieses Bürokomplexes wurde am 13. November 2013 der Grundstein gelegt. An der Feierlichkeit nahmen auch Vertreterinnen und Vertreter der Brandenburgischen Landesregierung teil: Umwelt- und Verbraucherschutzministerin Anita Tack, Arbeits- und Sozialminister Günter Baaske sowie der Finanzminister Helmuth Markov. Damit wurde symbolisch die Bauphase für das Public Private Partnership Projekt eingeläutet.

„Das Projekt ist eines der größten, ökologischsten und innovativsten des Landes. Mit ihm wird die Verdichtung der Landesregierung auf zwei zentrale Standorte abgeschlossen“ so Volker Bargfrede, Kaufmännischer Geschäftsführer des Brandenburgischen Landesbetriebs für Liegenschaften und Bauen. Der fünfstöckige Bürokomplex bietet moderne Arbeitsbedingungen für 461 Beschäftigte der Ministerien für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie sowie für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Drei Innenhöfe wird der Komplex umschließen, auf dem Dach soll es teils begehbare Terrassen, Begrünung und eine 1.000 m² große Photovoltaikanlage geben. Es entsteht ein nachhaltiger und energieeffizienter Neubau mit 10.000 m² Nutzfläche für 15 Büronutzungseinheiten, der Mitte 2015 bezugsfertig sein wird.

DU Diederichs kümmert sich bei diesem Neubau-Projekt um das technisch-wirtschaftliche Vertragscontrolling in der Ausführungsphase des ÖPP-Projekts.

Zurück zu: Aktuelle Meldungen