Eindrucksvoller Raum für Bücherschätze

Neue Lesesäle für die Staatsbibliothek zu Berlin

Noch ist kein Buch eingeräumt, doch die neuen Regale stehen alle bereit. Der Allgemeine Lesesaal und der Rara-Lesesaal im Haus Unter den Linden wurden feierlich an die Nutzerin Staatsbibliothek zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz übergeben. Die offizielle Schlüsselübergabe fand am 10. Dezember 2012 statt. Den Schlüssel überreichten die Präsidentin des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung, Frau Rita Ruoff-Breuer, und der Architekt HG Merz.

Die größte wissenschaftliche Universalbibliothek Deutschlands wurde von 1903 bis 1914 erbaut. Mit 170 Metern Länge, 107 Metern Breite und 13 Etagen ist der Altbau der größte historische Gebäudekomplex Berlins. Im Zuge der umfangreichen Baumaßnahme wurde der historische Baubestand saniert und um Neubauten im zentralen Innenhof erweitert. Das Herzstück des von HG Merz Architekten entworfenen Glaskubus ist der Allgemeine Lesesaal mit einer Höhe von 36 Metern. Er ersetzt den im Zweiten Weltkrieg zerstörten zentralen Kuppelsaal. Zu seinen Besonderheiten zählen neben der minimierten Tragkonstruktion mit extremen Toleranzanforderungen die thermisch verformte zweischalige Glasfassade mit einer dritten Schicht aus transluzentem Gewebe und eine präzise wetterabhängige Tageslichtsteuerung von über 1.000 Rollos. Der Neubau beherbergt weiterhin den Rara-Lesesaal, in dem sich Alt- und Neubau miteinander verbinden und die Zentrale von Europas vermutlich größter Buchtransportanlage (1.500 m, 21 Aufzüge), deren erste Hälfte jetzt in Betrieb geht.

Während der mehrjährigen Projektdauer wurden Nutzung und Denkmalschutz harmonisch miteinander in Einklang gebracht. Im anschließenden zweiten Bauabschnitt wird der südliche Teil des Altbaus saniert und modernisiert. Den krönenden Abschluss bildet die Herstellung und Ausstattung des Bibliotheksmuseums.

Bis zur Eröffnung im März 2013 wird der Allgemeine Lesesaal mit 130.000 Bänden der historischen Wissenschaften bestückt sein. Der Rara-Lesesaal wird 25.000 Bände umfassen, darunter sämtliche Musikautographe von Johann Sebastian Bach, die weltweit größte Mozart-Sammlung und die zweibändige Gutenberg-Bibel.

Mit der Schlüsselübergabe wurde der erste Bauabschnitt des derzeit größten Kulturbauvorhabens des Bundes erfolgreich zum Abschluss gebracht. DU Diederichs unterstützt dieses einmalige Projekt mit den Leistungen der Projektsteuerung und betreut die Ersteinrichtung. Der Bauherr zeigte sich zufrieden mit den Leistungen des DU-Teams, insbesondere mit dem enormen Einsatz zur Sicherstellung der terminierten Schlüsselübergabe. Das freut uns natürlich sehr!

 

Hier geht's zur Referenzbeschreibung.

 

Ausgewählte Artikel in der Presse: www.baunetz.de // www.berliner-zeitung.de // www.tagesspiegel.de

 

Weitere Infos zur Staatsbibliothek unter www.staatsbibliothek-berlin.de.

Zurück zu: Aktuelle Meldungen