Neue Initiative "Lebenszyklusprojekte"

Transparent und wirtschaftlich

20.09.2015

Namhafte Vertreter der Immobilienbranche schlossen sich zur Initiative „Lebenszyklusprojekte“ zusammen, um einen innovativen Beschaffungsprozess für private Auftraggeber zu entwickeln. Neben DU Diederichs gehören Projektentwickler, Dienstleister, Baufirmen, Entwickler und Rechtsanwälte zur Initiative.

Die bisherigen Beschaffungswege in der Bau- und Immobilienwirtschaft verlaufen nach folgendem Modell: Bedarfsermittlung, Planung, Ausführung und Betrieb mit einer Vielzahl von Einzelvergaben und Schnittstellen – mit Kosten- und Terminaussagen bis zum nächsten Meilenstein im Lebenszyklus einer Immobilie. Die fehlende vertragliche Verknüpfung der Schnittstellen sowie die voneinander isolierten Vorgänge bergen bei der herkömmlichen Flächenbeschaffung haftungsrechtliche, terminliche und finanzielle Risiken. Die Beschaffungskosten sind frühestens mit der Vergabe der Schlüsselgewerke verbindlich bekannt. Und was der Betrieb der Immobilie mittel- und langfristig kosten wird, lässt sich verlässlich erst nach den ersten Nutzungsjahren sagen.

Kern der „Lebenszyklusprojekte“ ist die gebündelte Vergabe von Planung, Bau, Finanzierung und Betrieb an einen Realisierungspartner. Ein frühzeitiges, verbindliches Warm-Mietpreis-Angebot für die benötigten Flächen gibt Kosten- und Terminsicherheit über den ganzen Lebenszyklus und stellt die Investitions- bzw. Anmietungsentscheidung des Auftraggebers auf ein solides Fundament. Der in das Verfahren integrierte Architekturwettbewerb gewährleistet eine ansprechende Architektur.

Die Vergabe erfolgt in einem geregelten Leistungs- und Preiswettbewerb direkt nach der Bedarfsformulierung, also in der frühestmöglichen Projektphase. Dadurch werden die größtmöglichen wirtschaftlichen Vorteile gehoben. Weitere Vorteile des ganzheitlichen Realisierungsmodells: minimaler Koordinationsaufwand und minimales Bauherrenrisiko, da nur ein Ansprechpartner und nur ein Vertragspartner bestehen.

Downloads